EINFACH ESSEN: ESSEN MUSS SCHMECKEN, NICHT KOMPLIZIERT SEIN!

Sale

EINFACH ESSEN: ESSEN MUSS SCHMECKEN, NICHT KOMPLIZIERT SEIN!

Referent:

139,00  99,00 

Essen muss schmecken, nicht kompliziert sein. Statt zu faseln, gibt’s die aktuellste Ernährungswissenschaft jetzt in deutsch und direkt mundgerecht für die Praxis!

EINFACH ESSEN!!!  Anti-Ernährungsberatung und Anti-Ernährungsplan!

5,5 Stunden Webinar.
10 Minuten Einkaufsvideo.
Mehr als 171-seitiges Ebook.

Product Description

Alle Welt redet von der Ernährung – nur keiner möchte mehr essen!!!

Das ist verständlich, denn du weißt bei all dem Informationsüberfluss gar nicht mehr worum es eigentlich beim Thema Ernährung geht, was ist schlecht für unseren Körper, für unsere Gesundheit, was zuträglich? Ständig neue Studien, neue Empfehlungen … wird dir da nicht auch schwindelig? Teilweise hat man das Gefühl, dass man erst 6 Semester studieren muss um einen Topf heißes Wasser aufzusetzen. Kennst du das? Willst du nicht auch EINFACH WISSEN WAS „ICH“ ESSEN SOLL? Ohne komplexe Biochemie und ohne zu studieren? Jeder spricht derzeit drüber, jeder ist Experte, jeder hat seine „Meinung“, aber wenige erzählen dir die Wahrheit zu unserer Ernährung.

KANN DENN ESSEN KOMPLIZIERT SEIN – MEIN GOTT …

Einfach essen. Nicht groß drüber quatschen. Dabei ein paar Pfunde verlieren, etwas Muskulatur aufbauen und glücklich sein. Es soll schmecken, am besten auch noch schnell gehen und nicht zu teuer sein. Und dann noch etwas für die gesamte Familie. Und dann noch … naja, ich kann dir vielleicht nicht alle Wünsche erfüllen, aber ich verspreche dir, dass dieses Webinar (fast 6 Stunden!) und das dazugehörige über 171-seitige-Ebook, sehr praxisorientiert ist. Worauf ist beim Einkauf zu achten? Wie liest man das Etikett eines Nahrungsmittels? Was hat es mit den E-Nummern auf sich und warum einige davon ziemlich gesund sind! Was sind Nahrungsergänzungsmittel und wo kannst du diese einsetzen – oder ist das alles nur Werbung und rausgeschmissen‘ Geld? Was sind Kohlenhydrate, was bedeutet Low Carb, was ist diese „Insulinresistenz“ und welches Fett sollte man NICHT zum Braten benutzen? Einfache Küchentipps und Tricks, Rezepte, Ideen, die du direkt integrieren kannst – welche Öle für welchen Zweck, was sollte immer im Kühlschrank sein, was ist bei der Zubereitung unterschiedlichster Lebensmittel zu beachten und welche Nährstoffe enthalten die unterschiedlichen Nahrungsmittel?

Mit einem Klick auf das Video bestätigst du, dass du unsere Datenschutzerklärung akzeptierst und der Übermittelung deiner Daten an Youtube zustimmst.

Video laden

EINFACH IN DER PRAXIS: Mund auf, Essen rein?

In diesem Webinar und dem dazugehörigen Ebook, besprechen wir die Grundlagen der menschlichen „artgerechten“ Ernährung: Was sind die Dinge worauf es wirklich ankommt und wie funktioniert es IN DER PRAXIS? Keine unverständliche Biochemie, keine unnötige Studiendesign-Analyse – in diesem „Basisprodukt“ zur artgerechten Ernährung, lernst du die Fundamente einer gesunden, gesundheitsbewussten und schmackhaften Ernährung kennen. Ohne großes Blabla. Und dazu gibt es Einblicke zur Ernährungsplanung – wie funktioniert Diäten? Worauf musst du achten, um langfristig abzunehmen? Was versteht man unter „verhaltensbasiertes Coaching“?

Anstatt mit dem nächsten 8-Wochen Ernährungsplan zu scheitern, versuch doch mal eine langfristige Umstellung und Optimierung deiner Ernährung. Was sagst du? Du lernst hier wahrscheinlich alles und ich meine wirklich ALLES, was du jemals zum Thema „gesunde Ernährung“ benötigst. Ein Ernährungsplan gibt dir Vorgaben. Hier bekommst du Wissen, Prinzipien. Stell dir vor: Du „lernst“ Ernährung, anstatt nur auszuführen. Du wirst eigenständig und verstehst, worauf es wirklich ankommt. Essen musst du die Pizza dann aber doch alleine. So gerne ich dir dabei helfen würde …

ES GEHT DARUM, DASS DU GLÜCKLICH BIST!

Es geht nicht um Sixpack, nicht um Körperfettanteil nicht um Gesundheit. Es geht darum, dass du dich wohl fühlst, dass du glücklich bist, dass du weniger verunsichert bist, dass du verstehst, worauf es ankommt. In diesem Produkt geht es vielleicht um mehr, als bloß um Ernährung!?

WAS BEKOMMST DU BEI DEM PRODUKT EINFACH ESSEN!?*

Bei diesem Produkt bekommst du zwei Videos (Fast 6 Stunden Webinar, 10min Einkaufen), ein mehr als 171-seitiges Ebook mit ERNÄHRUNGSPRAXIS VOM FEINSTEN!

Mit einem Klick auf das Video bestätigst du, dass du unsere Datenschutzerklärung akzeptierst und der Übermittelung deiner Daten an Youtube zustimmst.

Video laden

THEMEN DIE UNTER ANDEREM BESPROCHEN WERDEN...

Warum Essen (wir Menschen eigentlich)?
Einteilung unserer Nahrung: Makro- und Mikronährstoffe …
Endgültig: Menschen sind Fleischfresser (und Pflanzenfresser)!
Kohlenhydrate machen dick und dünn: Low Carb falsch verstanden?
Dick durch die Medien? Essen alleine macht nicht dick!
Süßstoffe und Cravings?
Die Darmflora und das Leaky Gut Syndrom …
Die beste Diät?
Einfache Rezepte!? Einfache Küchentipps!
Die Einfach-Essen-Einkaufsliste!
Die Macht der Gewohnheiten: Habbit-Based-Coaching?
E-Nummern und Etiketten!
Öle und Fette in der Küche und Wissenswertes zur Nahrungszubereitung!
Nahrungsergänzungsmittel: Muss das so kompliziert sein?
Das beste Dorschleber-Rezept!
Die Evolution des Überfressens?
Homo Obesus: Der dicke Mensch!
Die Pauseknopfmentalität: Der Leben macht nicht halt!
Wie geht abspecken oder Ernährungsumstellung?
Der LAST CHANCE EFFECT!
Neu-5-GC und rotes Fleisch?
Einblicke in die Diätpsychologie…
Muskelabbau in Diäten?
Sporternährung?
Vegan, Paleo oder nicht?
Ernährungsberatung in verständlich!
Was ist das Wichtige an einer Diät!?
Fettabbau oder „Körpersubstanzaufbau“?
Eine Kalorie ist k (eine) Kalorie!
Über Vorgaben, Ernährungspläne und Instinkte?
Erst Jagen, dann Essen?
Resistente Stärke und das Kohlenhydrat-1×1!
Sexy, stark, athletisch. Was muss ich dafür tun?
Der Anti-Ernährungsplan: Ein paar Beispieltage!
Warum Currywurst gesund ist …
… und noch einiges mehr!

FÜR WEN IST DIESES PRODUKT GEDACHT?

Für jeden Menschen, der sich für das Thema Ernährung, Gesundheit, Diäten und Diätpsychologie interessieret. Jedes Thema ist einfach und in deutsch erklärt, basiert jedoch auf den aktuellen wissenschaftlichen Daten zum Thema Ernährung und Gesundheit. Das gesamte Webinar und Ebook, ist wie eine „15-stündige Ernährungsberatung“ aufgebaut: Hierfür würdest du normalerweise knappe 1500 Euro bezahlen!!!*

Mit diesem Ebook und dem dazugehören Webinar, möchte ich dir zeigen, dass gesunde Ernährung nicht kompliziert sein muss und dir, ohne zu viel Biochemie und „Studien“ erklären, worauf du nicht achten musst, sondern solltest oder könntest. Denn am Ende entscheidest nur du, was du dir in den Mund steckst (oder stecken lässt …).

Du bekommst hier das gesamte Wissen was du brauchst und den ein oder anderen Arschtritt, damit du endlich deine Ernährung langfristig umstellen kannst! AUCH DU KRIEGST DAS HIN!

In etwa so: „Sie müssen nicht, aber sie müssten“.

Artgerechte Ernährung des Menschen By Chris Eikelmeier Buch
Wir leben seit der dritten Generation, mit unserem Uhrzeit-Genom, in einer Science-Fiction-Umgebung und Krankheit ist heutzutage nur logisch, oder nicht? Zurück in die Zukunft wird Realität!

LESEPROBE AUS DEM EBOOK...

„Jedes Mal, wenn du nach Hause kommst und was essen möchtest, isst du erstmal 250g Magerquark mit Vanilleproteinpulver und oder Beeren oder einen Hüttenkäse, also einen proteinreichen „Snack“. Danach sieht die Welt schon wieder ganz anders aus… Manche Sachen macht man einfach!“

„Fortschritt kann sehr unterschiedlich ausfallen… Für den einen kann es ein Fortschritt sein, endlich wieder die Schokolade essen zu können. Für den anderen kann es ein Fortschritt sein, eine Tafel Schokolade pro Tag weniger zu essen.“

„Ob deine Ernährung funktioniert oder nicht, das siehst du nicht zwangsläufig an deiner Waage. Eventuell an einem Blutwert? Deine Hormone optimieren sich? Eventuell an deinem Schlafverhalten – du schläfst schneller ein, tiefer, bist morgens frisch und fit? Eventuell kannst du dich auf der Arbeit besser konzentrieren? Hast du über den Tag mehr Motivation und könntest Bäume ausreißen? Du brauchst keinen Mittagsschlaf mehr? Du hast kein Mittagstief, du bist produktiver? Dein …“

„Vorsicht gilt auch bei den unterschiedlichsten „Modewörtern“ und „Farben“ die derzeit auf jedem möglichen und unmöglichen Lebensmittel verwendet werden, um den Anschein zu erwecken, dass du dir was Gutes tust! Zum Beispiel “glutenfrei“, „laktosefrei“, „vegan“… – die meisten Softdrinks sind auch „glutenfrei“, „laktosefrei, „vegan,“ „low fat“, aber dadurch noch lange nicht gut. Weißbrot ist „low fat“, aber wird es dadurch besser? Selbst die guten alten Fastfood-Ketten versuchen über andere Verpackungen und neue Farben (meist grün oder braun) ein neues Image zu kreieren – also ohne Veränderung ihrer Produkte wird nur mit anderen Worten, Farben und Verpackungen geworben – also Aufmerksamkeit statt Autopilot!“

„Untersuchungen zu diesem Thema zeigen, dass ein hochfrequentes Benutzen dieser „kalorienfreien Süßstoffe“, zu Körpergewichtszunahme, Akkumulation von pathologischem Fett, metabolischem Syndrom mit Typ 2 Diabetes und Herzkreislaufproblemen führen kann (Swithers SE 2013) – und dass, obwohl Süßstoffe gar keine Kalorien haben! Also Süßstoffe während einer kontrollierten Diät machen das nicht, da erfüllen sie ihren Job – wenn du genau nachhältst wie viele Kalorien du zuführst, unabhängig von deinem Hunger, dann haben Süßstoffe wahrscheinlich keine, oder deutlich weniger, negative Effekte – wenn du aber nicht kontrollierst wie viel du genau isst, dann regen diese möglicherweise oft Appetit und somit die vermehrte Aufnahme von Nahrung und somit der Ansammlung von zusätzlichem Körperfett an!“

„Schau dir auf jeden Fall mal die Verpackungen deiner Lebensmittel an. Was steht da noch so drauf und was bedeutet das denn überhaupt? Nicht nur die Milchverpackung. Vergleich beim Einkauf beispielsweise mal die Zutatenliste von verarbeitetem und unverarbeitetem Fleische…

Zutatenliste: Fleisch.

Gegenüber…

Zutatenliste: Fleischerzeugnis, Emulgator, Natriumnitrit, Salz, Zucker, E…, Weizenmehl, Palmöl… Dann noch Transglutaminase, was nicht aufgelistet werden muss – eine Art „Fleischkleber“ um verschiedene Fleischabschnitte wieder in Form zu bringen – wird oft bei Wurst und anderem „Pressfleisch“ verwendet und kann sich negativ auf deine Gesundheit auswirken!

Mit „Fleisch“ hat Letzteres nun wirklich nicht mehr viel zu tun. Auf dem ersten Blick vielleicht, aber appetitlich und gesund ist was anderes! Also „normales“ Fleisch enthält „nur Fleisch sonst nichts“ – und das ist auch gut so. Du solltest also nicht zwischen Tier, Pflanze oder Fett, Kohlenhydrate, differenzieren, sondern vor allem auch zwischen der Qualität, der Fütterung und der Zutatenliste der einzelnen Lebensmittel – Milch ist demnach nämlich nicht Milch, Fleisch nicht Fleisch, Nuss nicht Nuss – Qualität und Handwerk hat seinen Preis!“

„Übergewicht korreliert mit eigentlich allen Erkrankungen von der nicht alkoholischen Fettleber, zur obstruktiven Schlaf Apnoe, über das polyzystische Ovarien Syndrom, Alzheimer, Herzkreislaufer-krankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Gicht… alles was du nicht haben willst! Homo Obesus ist der Mensch mit einem Defizit an Metabotrophinen:
– IL10, Inkretine, Adiponektine, NGF, BDNF, Sirtuine, PPAR Gamma, Glut 4, Uncoupling Proteine, Irisin und einigen anderen (Chaldakov GN et al 2007).
– Und ehe man sich versieht wird aus Homo Obesus der Homo Diabesus (Chaldakov GN et al 2014), du kriegst Herzinfarkt, Diabetes, Schlaganfall und all diese interessanten Sachen.“

„Klar solltest du nicht „allen Instinkten“ nachlaufen, denn dann würde der ein oder andere dann und wann mal bei der Nachbarin ohne Hose vorm Fenster stehen und sich einen runterholen, aber du solltest zumindest nicht immer ständig alles unterdrücken – restriktive und unflexible Ernährungsweisen mit vielen Verboten korrelieren nämlich auch ziemlich stark mit den unterschiedlichsten Essstörungen (Gray et al 2019, Rossow LM et al 2013, van der Ploeg GE et al 2001, Mäestu J et al 2010)! Und Essstörungen wollen wir nicht, oder willst du?“

„Unsere Muttermilch scheint im Gegensatz von vor 40 Jahren tatsächlich einen deutlich höheren Gehalt an Linolsäure (Omega-6-Fettsäuren) zu haben, nicht aber von Alpha Linolensäure (Omega-3-Fettsäuren) (Ailhaud G et al 2006) – und grade in Tierversuchen kann gezeigt werden, dass eine Ernährung reich an Linolsäure generationsübergreifend zu einer Zunahme der Fettzellen führen kann! Da gabs Untersuchungen an Mäusen die gezeigt haben, dass …“

„Direkt mal Tacheles: Bisher gibt es kaum gute Daten die zeigen, dass unverarbeitetes rotes Fleisch mit Krebs, Diabetes, Insulinsensitivität, Herzkreislauferkrankungen oder anderen Krankheiten und früherer Sterblichkeit assoziiert ist (Binnie MA et al 2014, Renata Micha et al 2010, Bronzato S et al 2017, Cho E et al 2004, Turner KM et al 2015)! Verarbeitetes Fleisch, sowas wie Bacon, Wurst und ähnliches, kann „das Risiko“ aber tatsächlich leicht erhöhen – allerdings ist das Risiko hierdurch an diesen Krankheiten zu erkranken nicht ansatzweise so hoch, wie durch Rauchen, Übergewicht, wenig Bewegung, Schlafdefizite oder Alkoholkonsum – die 100g Bacon sind es …“

„Du kannst deinen Körper, deine Gesundheit, genauso wenig pausieren, wie du pausieren kannst zur Arbeit zu gehen, Vater oder Ehemann zu sein – oder versuch mal, ruf deinen Chef an und sag, dass du heute mal Pause machst und in 4 Wochen wiederkommst. Was macht der? Der kündigt dich! Genauso kündigt dir dein Körper seine Funktion, deine Gesundheit – wenn du so, dann er so. Oder sagt deinen Kindern, dass Papa / Mama 4 Wochen mal eine Pause macht… Die perfekte Zeit, der perfekte Moment wird nie im Leben kommen – NIE! Klar gibt es mal ein paar Momente in denen alles von alleine zu laufen scheint – aber in der Regel arbeitet man viele Stunden, Wochen, Monate und Jahre auf diese „kurzen Momente“ hin – und die sind genauso schnell weg, wie sie gekommen sind. Perfektion passiert in der Regel niemals im Leben und das ist auch okay. Du kannst trotzdem besser werden – du kannst immer etwas tun und an dir arbeiten – nimm die kleinsten nur möglichen Schritte, denn kleinere Schritte, so …“

„Je problematischer ein Produkt, desto mehr wird mit Zertifikaten geworben und versucht dieses „sauber zu waschen“… Als ob die Größen der Industrie wirklich auf die Umwelt und das Tierwohl achten – aber die könnten, wenn sie wollten… irgendwer wird dadurch weniger Profit haben und naja, der will das ja nicht. Viele Produkte werden versucht „grün zu waschen“ – nachhaltiges Palmöl? Palmöl ist nicht nachhaltig. Nichts an Palmöl ist nachhaltig. Und das ist nur eins von vielen Beispielen – der Großteil vieler Wörter im Nahrungsmittelsektor ist nicht geschützt und vieles davon sind nur ausgeklügelte Marketing-Kampagnen. „Nachhaltig“ ist ja nicht wirklich ein geschützter Begriff, aber nachhaltig wäre, wenns wirklich nachhaltig wäre, 2,3 vielleicht 5-mal so teuer – der Konsument, wir als Verbraucher, müssen also auch bereit sein mehr für unsere Nahrung auszugeben.“

„Eine vegane Ernährung ist grade Trend – aber auch gefährlich! Es erweckt den Anschein, dass es bei dem Thema „vegan“ nicht mehr um eine Ernährungsweise, sondern um ein Dogma, eine Religion, um Idealismus geht. Die Augen vor Tatsachen werden oft einfach verschlossen und mit dem Finger auf denjenigen gezeigt, der nicht „vegan“ lebt. Es wird eine Scheinwelt mit Gut und Böse, mit schwarz und weiß aufgebaut – es wird die Tatsache verkannt, dass man Tier UND PFLANZE ESSEN darf! Es geht nicht um NUR Pflanze oder NUR Tiere. Auch Steaks gehören, genauso wie der Salat, in eine gesundheitsbewusste Ernährungsweise. Tiere aus artgerechter Haltung, Pflanzen ohne zu starken Einsatz von gesundheitsschädlichen Chemikalien. Sojaanbau ist nicht umweltfreundlicher als Fleisch essen. Pflanzen sind nur umweltfreundlich, wenn diese zu 100% saisonal verzehrt wer-den und aus der unmittelbaren Umgebung stammen. Auch für Lein-, Soja-, Mais- oder Getreidefelder wird Lebensraum für Tiere vernichtet. Auch vegane Lebensmittel sind in Plastik verpackt und mit „dreckigem Strom verarbeitet und gekühlt“. Es werden TONNEN an Lebensmitteln weggeworfen, täglich, Fleisch, Fisch, Pflanzen – hier könnte man ansetzen. Es gibt „Gifte“ in tierischen Lebensmitteln genauso wie in pflanzlichen. Es gibt jedoch einige essentielle und konditionell-essentielle Nährstoffe welche ausschließlich und oder in größerer Menge und besserer Bioverfügbarkeit in tierischen Lebensmitteln vorkommen: Taurin, Glyzin, Kreatin, Carnitin, Carnosin, Vitamin B12, Kollagen (Hydroxyprolin), Vitamin A, Eisen, EPA / DHA („tierische Omega 3 Fettsäuren“) um nur einige zu nennen.

Du darfst PFLANZEN essen und du DARFST Tiere essen. Beides ergänzt sich super!“


* Zu teuer!? Das Webinar ist die Verfilmung eines gesamten Seminartages! Der Seminarpreis lag bei 199 Euro. Dazu kam Anfahrt und / oder eine Übernachtung, knapp 50 Euro, für die Teilnehmer. Das Ebook und das Video, macht zusammen wenigstens, 20 Euro. Der Mindestpreis würde also bei knapp 270 Euro liegen und wäre für dich mit weitaus mehr Aufwand verbunden. Und für das, worum es im Seminar geht, ist es noch sehr günstig: Eine normale Ernährungsberatung kostet pro Stunde 79-119 Euro und bietet in der Regel weniger Informationen und Mehrwert, als dieses Seminar. Individueller? Bei 90% der Leute, ist ein fortgeschrittenes Screening nicht erforderlich. Wir sind alle Menschen und Gesundheit kann nicht kompliziert sein: Einfach essen!
** Unsere Produkte sind zwar sauber recherchiert, nach bestem Wissen und Gewissen, ersetzen allerdings keine medizinische Beratung oder den Arztbesuch und es wird vor der Aufnahme eines neuen Ernährungs- oder Trainingsplans immer empfohlen Rücksprache mit dem Arzt, Therapeuten oder Trainer deines Vertrauens zu halten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “EINFACH ESSEN: ESSEN MUSS SCHMECKEN, NICHT KOMPLIZIERT SEIN!”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.